3D Modelle vollfärbig - das Druckprinzip Projet660pro

Häuser, Anlagen, Archäologie, Kunstwerke... - bringen Sie Farbe ins Spiel!

Unser ColorJet Printing- System nutzt das einzige Pulverdruckverfahren zur Herstellung von vollfarbigen Modellen. Ein nachträgliches Einfärben ist nicht mehr nötig, da sich die volle Farbpalette schon beim Druckvorgang realisieren lässt.

Unser 3D- Drucker funktioniert, vereinfacht gesagt, wie ein dreidimensionaler Tintenstrahldrucker. Feines Polymergipspulver wird in Schichten von 0,1mm aufgetragen und an den Stellen, an denen eine Information gewünscht ist, mittels färbigen Druckköpfen verklebt. Durch dieses färbige Klebemittel werden so Schicht für Schicht alle Farben des späteren Modells dargestellt. Da das Objekt während des Bauvorganges komplett im Pulver eingebettet ist, ist sogar die Produktion komplizierter Teile, wie überhängende Formen und hinterschneidende Geometrien ohne zusätzliche Stützstrukturen möglich.

Die Bauraumgröße für einen Durchgang beträgt 381 x 254 x 203mm. Selbstverständlich können größere Objekte in mehreren Teilen gedruckt und danach zusammengesetzt werden (Nutverbindung, Zahnverbindung oder Loch / Stiftverbindung  kann mitgedruckt werden).

Das überschüssige Pulver wird nach dem Druckvorgang abgesaugt und wieder verwendet. Also eine sehr umweltfreundliche und kostengünstige Technologie, da nichts weggeworfen werden muss.

Danach wird das Modell gereinigt und anschließend mittels Infiltraten (Lacke) versiegelt. Diese Infiltrate härten das Modell aus und geben diesem auch die endgültige Festigkeit - so steigert sich zusätzlich die Farbbrillanz, auch ein Weiterbearbeiten der Modelle mittels z.B. Bohren oder Schleifen ist problemlos möglich.

Preise 3D-Druck:

Der Preis richtet sich nach dem (gedruckten) Bauvolumen; Pro cm³ € 1,00 - € 1,25 - je nach Kompexität des Druckes zzgl. Rüstkosten von einmalig € 30,00 (alle Preise exkl. 20% MwSt.).

Durch unsere Software sind wir in der Lage, die Bauteile auszuhöhlen, was bedeutet, daß wir nicht das komplette Volumen drucken. Der Mindestquerschnitt für tragende Teile aus statischen Gründen beträgt 2 mm, das heißt: 3D-Drucken ist wesentlich günstiger, als allgemein vermutet. Unsere Software ermittelt vorher das gedruckte Volumen, d.h. Sie wissen den Preis natürlich schon vor dem Druck.


TESTEN SIE UNS!